Impressum

Gesamtbestand

Die Liste enthält 20680 Einträge. Es ist kein Suchergebnis aktiv, der gesamte Bestand wird angezeigt.

Abbildung
 
Beschreibung
Gesamte Buchaufnahme
Preis
EUR
43345AB.jpg PELET-NARBONNE, G.v.: (Hrsg.) V. Löbell’s Jahresberichte über die Veränderung und Fortschritte im Militärwesen. XXVIII. Jahrgang: 1901. Berlin (Mittler), 1901. Gr. 8°. XIV, 554 S. mit Titelportrait und Kartenskizzen im Text. HLn der Zeit unter Verwendung des goldgeprägten Originalrückens. Ordnungsgemäß aus Bundeswehrbeständen ausgesondertes Bibliotheksexemplar (Stempel, Rückenschild).

EA.

Details anzeigen…

30,--  Bestellen
81368AB PELHAM, Thomas, Earl of Chichester (1756–1826), Innenminister.– Eigenhändiger Patentantrag betreffend eine veterinärmedizinische Erfindung, Pferdehaltung betreffend, von Robert DICKINSON. Hierauf der ausführliche Bearbeitungsvermerk des Innenministers mit dessen eigenhändiger Signatur. London, 20.08.1802 32 x 19 cm. 3 S. auf Doppelbogen Hadernbütten mit Wasserzeichen königliches Wappen und mit Bearbeitungsvermerk und 2 hohlgeprägten Steuermarken. mittig gefaltet.

PELHAM signiert als konservativer Innenmnister (1801-1803) einen Bearbeitungsvermerk. Er war Mitglied des Kabinetts Addington, das 1802 den Frieden von Amiens mit Napoleon schloß. Er war damit Gegner Pitts, der den Krieg mit Napoleon wieder aufnahm.

Details anzeigen…

120,--  Bestellen
57678AB.jpg PELZEINBAND.– MUNDY, Jennifer: (Ed.) Surrealism desire unbound. … on the occasion of the exhibition at Tate Modern, London, 20 September 2001 – 1 January 2002 ; … The Metropolitan Museum of Art, New York, 6 February – 12 May 2002. London (Tate), 2001. 351 S. mit zahlr. meist farb . Bildern. pinkes OHLn mit pelzbezogenem Einband in OSchuber. gutes Ex. mit feinen Pelzdeckeln.

Wichtiger Ausstellungskatalog im raren Einband.

Schlagwörter: Begierde, Erotische Kunst, Kunst, Surrealismus

Details anzeigen…

100,--  Bestellen
4707BB.jpg PEMBERTON JOHNSON, Anne (Sopran): eigenhändig signierte und datierte Portraitseite. München, 12.5.1990. 12 x 17,5 cm. 1 Blatt.

Anne Pemberton Johnson, geboren in New York, begann ihre Karriere mit einer Aufführung von Heinz Holligers „Not I“ an der Frankfurter Oper.

Details anzeigen…

20,--  Bestellen
60480AB PEMSEL, Joseph: Katechismus für die Kleinsten und Schwächsten. Verfaßt im Verein mit dem Lehrpersonal der Ursberger Anstalten. München (Seyfried), 1908. 29 S. mit 18 farblithografischen Bldtafeln von Jos. Sailer. ill. OHLn.

EA mit den schönen jugendstiligen Bildtafeln nach Bibelmotiven des Münchner Tiermalers und Kinderbuchillustrators, der sich bis 1905 „Seiler“ geschrieben hatte. Ries 832.

Details anzeigen…

5,--  Bestellen
3238BB.jpg PENDERECKI, Krzystof (Dirigent) + GERINGAS, David (Cembalo): 2 eigenhändig signierte und datierte Autogrammkarten. München (Philharmonie), 5.1.1992. 8 x 12,5 cm. 2 Karteikarten in Programmheft. Darin zusätzlich von beiden Musikern an ihrem Bild mit schönen datierten Signaturen versehen. 12 S. mit zahlr. Abb. OKart. anbei 2 Eintrittskarten tadellos = Münchner Philharmonie

Krzysztof Eugeniusz Penderecki (* 23. November 1933 in Debica; † 29. März 2020 in Krakau) war ein zeitgenössischer polnischer Komponist, dessen Werk der postseriellen Musik zugeordnet wird und der vor allem durch seine Klangkompositionen Aufsehen erregte. Für diese speziell in der Instrumentalmusik angewandte Technik wurde von Seiten der polnischen Musikwissenschaft, namentlich von Zofia Lissa und Józef Michal Chominski, der Begriff Sonorismus entwickelt. Er gilt als einer der führenden Komponisten der polnischen Avantgarde, der mit seiner Musik „den Kompositionsstil einer ganzen Ära der zeitgenössischen Musik mitgeprägt“ hat. Sein unerschrockenes Eintreten für christliches Gedankengut und Menschlichkeit sowie seine unverwechselbare Tonsprache ließen Penderecki zur Galionsfigur einer „polnischen Schule“ der Avantgarde werden. David Geringas (* 29. Juli 1946 in Vilnius) ist ein in Deutschland lebender litauischer Cellist und Dirigent. (Wikipedia)

Schlagwörter: Dirigent

Details anzeigen…

120,--  Bestellen
4402BB.jpg PENDERECKI, Krzyztof (Komponist): eigenhändig signierte und datierte Portraitseite. München, 18.4.1980. 24 x 14 cm. 2 Blatt aus Programmheft.

Krzysztof Eugeniusz Penderecki (* 23. November 1933 in Debica; † 29. März 2020 in Krakau) war ein zeitgenössischer polnischer Komponist, dessen Werk der postseriellen Musik zugeordnet wird und der vor allem durch seine Klangkompositionen Aufsehen erregte. Für diese speziell in der Instrumentalmusik angewandte Technik wurde von Seiten der polnischen Musikwissenschaft, namentlich von Zofia Lissa und Józef Michal Chominski, der Begriff Sonorismus entwickelt. Er gilt als einer der führenden Komponisten der polnischen Avantgarde, der mit seiner Musik „den Kompositionsstil einer ganzen Ära der zeitgenössischen Musik mitgeprägt“ hat. Sein unerschrockenes Eintreten für christliches Gedankengut und Menschlichkeit sowie seine unverwechselbare Tonsprache ließen Penderecki zur Galionsfigur einer „polnischen Schule“ der Avantgarde werden. (Wikipedia)

Details anzeigen…

100,--  Bestellen
4021BB.jpg PENDERECKI, Krzyztof (Komponist): eigenhändig signiertes und datiertes Portrait aus Programmheft. München, 31.10.1984. 17 x 16 cm. 2 Blatt aus Programmheft.

Krzysztof Eugeniusz Penderecki (* 23. November 1933 in Debica; † 29. März 2020 in Krakau) war ein zeitgenössischer polnischer Komponist, dessen Werk der postseriellen Musik zugeordnet wird und der vor allem durch seine Klangkompositionen Aufsehen erregte. Für diese speziell in der Instrumentalmusik angewandte Technik wurde von Seiten der polnischen Musikwissenschaft, namentlich von Zofia Lissa und Józef Michal Chominski, der Begriff Sonorismus entwickelt. Er gilt als einer der führenden Komponisten der polnischen Avantgarde, der mit seiner Musik „den Kompositionsstil einer ganzen Ära der zeitgenössischen Musik mitgeprägt“ hat. Sein unerschrockenes Eintreten für christliches Gedankengut und Menschlichkeit sowie seine unverwechselbare Tonsprache ließen Penderecki zur Galionsfigur einer „polnischen Schule“ der Avantgarde werden. (Wikipedia)

Details anzeigen…

100,--  Bestellen
5596BB.jpg PENDERECKI, Krzyztof (Komponist) + EDINGER, Christiane (Violinistin): eigenhändig von beiden signierte und datierte Autogrammkarte München, 31.10.1984. 8 x 12,5 cm. Karteikarte.

Krzysztof Eugeniusz Penderecki (* 23. November 1933 in Debica; † 29. März 2020 in Krakau) war ein zeitgenössischer polnischer Komponist, dessen Werk der postseriellen Musik zugeordnet wird und der vor allem durch seine Klangkompositionen Aufsehen erregte. Für diese speziell in der Instrumentalmusik angewandte Technik wurde von Seiten der polnischen Musikwissenschaft, namentlich von Zofia Lissa und Józef Michal Chominski, der Begriff Sonorismus entwickelt. Er gilt als einer der führenden Komponisten der polnischen Avantgarde, der mit seiner Musik „den Kompositionsstil einer ganzen Ära der zeitgenössischen Musik mitgeprägt“ hat. Sein unerschrockenes Eintreten für christliches Gedankengut und Menschlichkeit sowie seine unverwechselbare Tonsprache ließen Penderecki zur Galionsfigur einer „polnischen Schule“ der Avantgarde werden. Christiane Edinger (* 20. März 1945 in Potsdam) ist eine deutsche Violinistin. (Wikipedia)

Details anzeigen…

120,--  Bestellen
2144BB.jpg PENDEXTER, Hughes: Die Stimme der drei Feuer. D.v. Walter Erhardt. Leipzig (Concordia), ca 1930. 231, 5 S. OLn. etwas betaubt.

EA.

Details anzeigen…

20,--  Bestellen
Einträge 14881–14890 von 20680
Seite: 1 · 2 · ... · 1486 · 1487 · 1488 · 1489 · 1490 · 1491 · 1492 · ... · 2067 · 2068
:
: : :